Reifensicherheit

Das richtige wissen und das richtige werkzeug zur richtigen zeit

Ob auf Rasen oder Asphalt, Ihre Reifen sind der einzige Kontakt mit dem Boden. Daher ist es wichtig, dass sie regelmäßig sorgfältig gewartet und geprüft werden. Aufgrund des Gewichtes und der Größe von Reifen für Landmaschinen kann eine solche Inspektion sehr gefährlich sein, daher sollte sie ausschließlich von entsprechend erfahrenen und geschulten Fachleuten mit dem richtigen Werkzeug und gemäß speziellen Anweisungen durchgeführt werden.

Lesen Sie in diesem Zusammenhang die Sicherheitshinweise durch. Sofern Sie irgendwelche Zweifel bezüglich der sachgemäßen und sicheren Methode zur Befüllung, Montage oder Demontage der Reifen haben, brechen Sie den aktuell durchgeführten Schritt ab und lassen Sie sich von einer geschulten Person fachmännisch helfen. Das Nichtbefolgen dieses Hinweises kann schwere Verletzungen zur Folge haben. Bitte laden Sie unsere vollständigen Sicherheitshinweise hier herunter: https://www.titan-intl.com/safety

Sicherheits-Checkliste

  • Prüfen Sie die Reifen regelmäßig auf Schäden, Verformungen und Risse
  • Kontrollieren Sie regelmäßig den Reifendruck
  • Überschreiten Sie nie die Grenzwerte für die Reifen- und Fahrzeuglast
  • Stellen Sie sicher, dass Reifen, die sich an derselben Achse befinden, dieselbe Struktur, Größe und dasselbe Profil aufweisen
  • Vermeiden Sie Kontakt mit Chemikalien, Öl und Schmierfetten
  • Nehmen Sie ausschließlich autorisierte Reparaturdienste in Anspruch
  • Befolgen Sie sämtliche Sicherheitshinweise und Wartungsempfehlungen

AUS DEN AUGEN, ABER NICHT AUS DEM SINN

Wir wissen, dass es sich bei Reifen für Landmaschinen um eine langfristige Investition handelt. Um eine möglichst lange Lebensdauer zu gewährleisten, ist es wichtig, die Reifen sachgemäß zu lagern und vor schädlichen Licht-, Wärme- und Ozonquellen zu schützen. Es ist darüber hinaus wichtig, die Reifen von öligen Flächen und Schmierfetten, Benzin und flüchtigen Lösungsmitteln fern zu halten, da diese das Gummi beschädigen und die Reifen schwächen.

Hinweise zur Lagerung

  • Setzen Sie die Reifen nicht direktem Sonnenlicht aus
  • Setzen Sie die Reifen nicht Wärme- und Kohlenwasserstoffquellen aus
  • Halten Sie montierte und demontierte Reifen von Ozonquellen wie Motoren, Generatoren und Lichtbogenschweißgeräten fern
  • Halten Sie sie stets von öligen Böden und Flächen fern und vermeiden Sie eine längerfristige Lagerung in direktem Kontakt mit dem Boden
  • Vermeiden Sie eine waagrechte Lagerung von Tubeless-Reifen
  • Hängen Sie die Innenschläuche oder Wulstbänder niemals auf, lagern Sie diese stets flach auf Regalen

Waagrechte Lagerung von Reifen?

  • Stellen Sie sicher, dass die Reifen Stollen an Stollen lagern
  • Mindern Sie den Reifendruck, wenn die Reifen auf Felgen montiert gelagert werden
  • Schichten Sie die gelagerten Reifen regelmäßig um
  • Stellen Sie sicher, dass sich im Reifen keine Feuchtigkeit oder Wasser befindet

UNTER DRUCK

Die Aufrechterhaltung des richtigen Reifendrucks kann die Lebensdauer Ihrer Reifen erheblich verlängern, ganz zu schweigen vom höheren Fahrkomfort. Eine Überlastung oder ein zu geringer Druck eines Reifens kann dazu führen, dass dieser zu stark verformt wird, wodurch sich das Reifenprofil schnell und ungleichmäßig abnutzt. Um dies zu vermeiden, muss der direkte Zusammenhang zwischen dem Reifendruck, der Geschwindigkeit und der Tragfähigkeit berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie die Reifendrucktabellen und technischen Daten, in denen der sachgemäße Druck, die sachgemäße Last und die Betriebsgeschwindigkeit für Ihren speziellen Goodyear Farm Tire genannt sind.

Risiken eines zu hohen Reifendrucks

  • Verminderte Haftung aufgrund eines geringeren Flächenkontakts mit dem Boden
  • Höherer Reifenverschleiß und damit verbundene höhere Kosten
  • Geringerer Fahrkomfort
  • Höhere Aufprallempfindlichkeit und daraus resultierend Risse in den Lagen

Risiken eines zu niedrigen Reifendrucks

  • Höherer Kraftstoffverbrauch
  • Trennung der Lagen und größere Schäden
  • Höhere Belastung der Flanken durch die Verformung des Reifens, daraus resultierend höherer Reifenverschleiß
  • Eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass der Reifen sich auf der Felge dreht
  • Geringere Stabilität, insbesondere auf Straßen

MONTAGE UND DEMONTAGE VON REIFEN

GEEIGNETE REIFEN

Die Demontage und Montage von Reifen für Landmaschinen kann gefährlich sein. Daher ist es wichtig, dass jederzeit die bewährten Sicherheitsmaßnahmen befolgt werden und dass sämtliche an diesen Vorgängen Beteiligten die Vorgänge und die damit verbundenen Risiken kennen. Wenn die nachstehenden Schritte nicht sorgfältig befolgt werden, kann dies dazu führen, dass die Reifen unsachgemäß auf die Felgen montiert werden, wodurch der Reifen platzen kann. Dies kann schwere Verletzungen oder sogar den Tod zur Folge haben.

Vor Beginn

  • Prüfen Sie, ob der montierte Reifen der richtige Typ für das Fahrzeug ist und die richtige Größe für das Fahrzeug hat
  • Kontrollieren Sie, ob die Felge, der Reifen und der Schlauch wirklich zusammenpassen
  • Stellen Sie sicher, dass die richtige Spezialausrüstung und das richtige Spezialwerkzeug griffbereit liegen
  • Inspizieren Sie das Innere und Äußere des Reifens systematisch, um Schäden, Verformungen oder Risse zu erkennen – bestehen Zweifel, ist er wegzuwerfen
  • Kontrollieren Sie, ob die Felge vollständig sauber ist und sich in einem perfekten Zustand befindet (ohne Anzeichen für eine Verformung, Risse oder Schweißnähte durch Reparaturen)
  • Stellen Sie sicher, dass die Person, die den Reifen montiert oder demontiert, umfassend geschult und mit sämtlichen Sicherheitsmaßnahmen vertraut ist
  • Sofern möglich, verschaffen Sie sich Zugang zu einem Reifenfüllkäfig und zu Sicherheitsketten

Demontage des Reifens

  • Entfernen Sie den Ventilaufsatz, um die Luft aus dem Reifen zu lassen.
  • Sobald sämtliche Luft abgelassen ist, entfernen Sie die Felgenmutter und schieben Sie das Ventil durch die Ventilöffnung (nur Schlauchreifen).
  • Schmieren Sie das Felgenhorn und setzen Sie einen hydraulischen Abdrücker zwischen die Reifenwulst und das Felgenhorn. Ziehen Sie die Wulst von der Felgenschulter ab.
  • Sollte die Felge beschädigt erscheinen, müssen Sie vor dem Entfernen vom Rad die Luft ablassen.

Montage des Reifens

  1. Schmieren Sie die Felge und Reifenwülste. Verwenden Sie hierfür keine Silikon- oder ölbasierten Schmiermittel, da sie den Reifen beschädigen könnten.
  2. Positionieren Sie das Ventil oder die Ventilöffnung auf der Unterseite des Goodyear Farm Tire.
  3. Montieren Sie zunächst den Reifen auf die Felge, sodass sich die erste Reifenwulst auf der Felgenkante befindet (folgen Sie der Pfeilrichtung auf dem Reifen, sofern vorhanden).
  4. Ziehen Sie mit einem geeigneten Hebel vorsichtig die erste Wulst über das Felgenhorn und drücken Sie sie in die tiefste Felgenvertiefung.
  5. Suchen und befestigen Sie das Ventil. Achten Sie darauf, es nicht zu fest zu ziehen.
  6. Ziehen Sie die zweite Wulst über das Felgenhorn, sodass sie am Ventil endet.
  7. Zentrieren Sie den Reifen auf der Felge und entfernen Sie den Ventilaufsatz.
  8. Halten Sie einen Sicherheitsabstand ein und stellen Sie sicher, dass sich kein Körperteil in der möglichen Flugbahn des Ventils oder der Kappen befindet. Pumpen Sie dann den Reifen langsam auf, um sicherzustellen, dass sich die Wülste in einer optimalen Position befinden, und stellen Sie sicher, dass die Wülste den Schlauch nicht einklemmen.
  9. Verwenden Sie beim Aufpumpen geeignete Druckbegrenzungsgeräte, um die Verletzungsgefahr zu mindern, sowie einen Filter und einen Entfeuchter für die Druckluftleitung, um zu verhindern, dass Schmutz und Feuchtigkeit eindringen.
  10. Pumpen Sie den Reifen auf nicht mehr als 2,4 bar (35 psi) auf, um sicherzustellen, dass sich die Wülste in der richtigen Position befinden (wenn sich die Wülste nicht in der richtigen Position befinden, müssen Sie die Luft aus dem Reifen ablassen, erneut schmieren und wieder aufpumpen).
  11. Sobald der Reifen aufgepumpt ist, ersetzen Sie den Ventilaufsatz und ziehen Sie die Ventilmutter mit der Hand an. Stellen Sie dabei sicher, dass das Ventil die Felge, die Bremstrommel und andere mechanische Teile nicht berührt.
  12. Stellen Sie den richtigen Reifendruck entsprechend der Last ein.

Montage mit einem Schlauch?

Kontrollieren Sie, ob Sie den richtigen neuen Schlauch und die richtigen Felgenbänder für den Reifen verwenden.

Verwenden Sie einen Tubeless-Reifen?

Stellen Sie sicher, dass Sie ein neues Tubeless-Ventil verwenden, wenn Sie einen Tubeless-Reifen auf einer Tubeless-Felge montieren.